Suchmaschinenoptimierung

Die Suchmaschinenoptimierung ist eine zweigeteilte Disziplin. Auf der Webseite selbst muss alles stimmen: gute technische Struktur, gute und reichliche Inhalte, sinnvolle interne Verlinkung. Das sind extrem wichtige Punkte, die von Google gerne und gut bewertet werden. Dazu kommt noch der Linkaufbau, bei dem andere Webseiten auf die eigene Webseite verweisen und Google eine höhere Priorität signalisieren.

Ranking bei Suchmaschinenoptimierung

Guter Text und gute Bilder machen eine Webseite besuchenswert. Bei einem Shop lohnt die Produktbeschreibung über den Standardtext des Herstellers hinaus. Gleichzeitig sind dies prima Gelegenheiten, genau die Keywords abzubilden, welche wahrscheinlich von einem Suchenden bei Google eingegeben werden. Der Text hat also neben dem werblichen Charakter auch noch technische Eigenschaften, welche Suchmaschinen mögen. Hierfür gibt es spezielle Werkzeuge, wie beispielsweise Onpage.org.

Onpage.org Analyse für Suchmaschinenoptimierung

Das reicht bis hinab zur Messung von Inhaltsdichten im Vergleich zu anderen Webseiten und dem Gesamtindex im Web. An dieser Stelle deutlich: die früher verwendete Keyworddichte gilt schon längst nicht mehr.

Suchmaschinenoptimierung, Analyse WDF*IDF

Was zudem interessant ist: wie verschieben sich die Anteile zwischen Google, Bing, Yahoo und anderen? Immerhin gibt es eine ganze Reihe von Apple-Smartphones, die standardmäßig eher auf andere Suchen als Google zugreifen. Ein älteres Beispiel eines ungarischen Kunden:

Zugriffe über verschiedene Smartphones

Alleine schon der Aufbau einer Webseite kann erhebliche Unterschiede ausmachen. Nehmen wir als Beispiel einmal Amazon. Die Navigation ist sehr einfach, alles ist am gewohnten Platz und die Detaildarstellung der Produkte ist ausführlich wie informativ. Kein Wunder, dass sich Amazon oft oben in den Suchausgaben findet.

Dazu kommen noch reichliche Links, die von anderen Webseiten hier hin verweisen. Das sogenannte Linkprofil ist echt (mit kleinen Nachhilfen), es ist authentisch und wird entsprechend hoch bewertet.

Genau dies ist das Ziel des Linkaufbaus. Man trägt sich hier und da ein und sorgt auch für eine Präsenz in sozialen Netzen – die sich weiter verbreitet. Die Attraktivität der Webseite ist der Schlüssel für freiwillige Links der Benutzer. Darüber hinaus kann man aber noch die ein oder andere Quelle für Links selbst anzapfen. Renommierte Webseiten von Städten, Zeitschriften, Verbänden oder Hochschulen sind hierbei ideal. Aber auch in Communities oder Foren ist so mancher inhaltlich passende Link sehr wertvoll. In keinem Fall lohnt eine wilde Verlinkung oder ein Automatismus zur Anmeldung der Webseite in zig Verzeichnissen. Das kann sogar schädlich werden, wenn Google es als Manipulationsversuch wertet und abstraft. Auch Linknetzwerke sind nicht ohne, was die Gefahr von Herabstufungen angeht.

Für die Onpage-, wie Offpage-Optimierung ist erhebliches Wissen, sprachliche Fähigkeit und aktuelles Know-How nötig. Genau dies bringe ich für Interim Online Marketing mit. Kontaktieren Sie mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.